1980

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ereignisse

  • Emissionsschutzverordnung für Kaffeeröstereien
  • Eine Kaffee-Rösterei in Südwestdeutschland muß künftig auf den Verpackungen für ihren Kaffee ausdrücklich den ?Fehlbohnen?-Anteil (Fehlbohnen sind Bohnen mit Form- und Farbfehlern) angeben. Das Koblenzer Oberverwaltungsgericht (OVG) vertrat in einem Urteil in Zweiter Instanz (Aktenzeichen 2 A 23/80) die Auffassung, bei den beanstandeten Kaffeesorten der Firma ??? betrage der Anteil dieser Bohnen durchschnittlich mehr als sechs Prozent, auf die Information über einen solch hohen Anteil habe der Verbraucher, der für gutes Geld auch gute Ware verlangen dürfte, nach geltendem Recht einen Anspruch.
  • "Trotz rigider Kontrollmaßnahmen (nationaler wie internationaler) blühte der Kaffeeschmuggel in riesenhaftem Ausmaß Anfang der 1980er Jahre im Grenzgebiet von Brasilien und Paraguay." Quelle: Ulla Heise: ?Kaffee und Kaffeehaus? Die Geschichte des Kaffees. Insel Verlag - Frankfurt am Main und Leipzig, 2002, S. 93
  • 100-jähriges Firmenjubiläum der Kaffee-Großrösterei Heimbs & Sohn, Braunschweig


Unternehmensgründungen

  • ...


Geboren

Gestorben

Weblinks

  • ...