Café Luitpold

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das 1888 eröffnete Café Luitpold, war einst das größte Kaffeehaus Europa. Das Herzstück war ein dreischiffiger, von 38 Marmorsäulen gegliederter Hallenbau. Damaliger Besitzer war Richard Schwarz.

1944 Zerstörung

1960 übernahmen Marika Buchner und Konditormeister Paul Buchner den im Krieg stark zerstörten Luitpoldblock und ließen ihn neu aufbauen.

1962 Wiederaufbau und Neueröffnung durch die neuen Inhaber Marika und Paul Buchner. Konditormeister Paul Buchner kreierte dazu die ?Luitpoldtorte?.

1989 Erweiterung des Cafe Luitpold um den Palmengarten, einen großzügigen Innenhof mit einer 12 m hohen Glaskuppel. Neuer Betreiber ist Gerhard Brenner.

2010 Die Umbauphasen beginnen.

1. Juli 2010 Stephan Meier (Konditor und Bäckermeister) wird neuer Pächter

16. September 2010 Das umgebauten Cafe Luitpold eröffnet feierlich.


Wissenswertes

Im berühmten Café Luitpold in München stehen große Veränderungen an. Tina Schmitz, Tochter des Eigentümerehepaars Marika und Paul Buchner, möchte ab 2010 innovative Ideen sukzessive umsetzen. Quelle: brikada.de vom 07. Juli 2009


Bildergalerie

Café Luitpold 1.jpg

Originalzeichnung von Edwin Heine, 1893

Café Luitpold 3.jpg

Rococosaal II.

Café Luitpold 2.jpg

Rococosaal IV.

Café Luitpold 4.jpg

Kuppelsaal II.

Café Luitpold 5.jpg

Außenansicht

???.jpg

Säulenhalle I.

???.jpg
Café Luitpold 10.jpg

Heute


Kaffeelieferant

Vits Kaffee GmbH & Co.KG, München


Weblinks