F.M. Zumtobel

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

F.M. Zumtobel

???.jpg

Gegründet

1862

Marke

Zumtobel Kaffee

Unternehmenssitz

Dornbirn

Slogan

???

Status

???


Geschichte

1862 erfolgt die Gründung der F.M. Zumtobel Wachszieherei durch Franz Martin Zumtobel in Dornbirn. Es folgt die Eröffnung eines Gemischtwarengeschäftes.

1898 nimmt sein Sohn Otto als Pionier österreichischer Kaffeekultur die erste handbetriebene Kaffeerösterei in Betrieb und errichtet ein Transitlager in Triest für Gewürze, Kaffee und Kolonialwaren. Der Produktname leitete sich ab vom Patent-Röst-Apparat Sirocco und wurde 1899 als gleichnamiges Warenzeichen geschützt. Die Verpackung zeigte den Röstapparat, umgeben von Gewerbemedaillen und Prämierungen. Mit der Jahrhundertwende wurde "Sirocco" durch sein deutsches Pendant "Glutluft" ersetzt. "Glutluft-Kaffe" bezeichnete fortan den im Hause F.M. Zumtobel gerösteten Kaffee.

1934 beginnt der Ausbau des Unternehmens als Großhändler.

1956 wird unter der Federführung von Dr. Martin Zumtobel, Ottos Sohn, die Großhandelsorganisation A&O gegründet.

Nach dem Eintritt von Martin Zumtobel im Jahr 1971, wird durch die Eröffnung des ersten familia-Lebensmittelmarktes 1975 der Grundstein einer enormen Expansion gelegt.

1993 erfolgt der Verkauf von familia und Dogro an Migros Schweiz. Zumtobel Kaffee wird mittlerweile von der Fa. Julius Meinl vertrieben.


Wissenswertes

...


Quelle