Hotfilter

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hotfilter

Datei:Hotfilter.jpg

Gegründet

1929

Marke

Hotfilter

Unternehmenssitz

Nordhorn

Slogan

???

Status

aktiv


Geschichte

Gegründet wurde die Firma von Wilhelm Hotfilter im Jahre 1929 im Keller eines Privathauses am Friemansweg in Nordhorn.

Schon 1933 zur schwersten Wirtschaftskrise zog Wilhelm Hotfilter mit seinem Betrieb in das neuerbaute Wohn- und Geschäftshaus an der Hamburger Straße um. Von hier aus wurde der frischgeröstete Kaffee täglich verschickt.

Der weitere rasche Aufschwung des Unternehmens wurde 1939 durch den zweiten Weltkrieg unterbrochen. Erst 1949 erhielt die Firma wieder die erste kleine Zuteilung: ganze 30 Sack Rohkaffee! Aus diesen neuen Anfängen heraus wurde zunächst das Kaffeeversandgeschäft weiter ausgebaut - dazu ein kleines Spezialgeschäft mit Kaffee- und Süßwaren in der Hamburger Straße.

Von der Firma Hotfilter werden Rohkaffees aus vielen Anbaugebieten der Welt gekauft. Für Kenner besonders zu erwähnen sind hier die Spitzenkaffees aus dem Hochland von Costa Rica, Guatemala und Kenia sowie der Liquidambar Maragogype aus Mexiko.

Tag für Tag wird in der modernen Rösterei an der Marienburger Straße nur der jeweilige Tagesbedarf gebrannt und unverzoglich an alle Filialen ausgeleifert. Denn nur wirklich röstfrischer Kaffee hat das volle Aroma. Täglich werden ca. 20 bis 25 Röstungen vorgenommen Jeder Röstvorgang von der Rohware bis zum fertigen Röstkaffee dauert ca. 11 Minuten.

Neben der Kaffeerösterei haben Wilhelm Hotfilter und Sohn Walter Hotfilter seit 1955 systematisch eine Süßwarenabteilung aufgebaut, deren Auswahl stets vergrößert wurde. Auch bei diesem zweiten Standbein des Unternehmens legen die Firmeninhaber größten Wert auf Qualität und Frische. Den Kundenwünschen folgend werden laufend neue Spezialitäten ins Angebot aufgenommen.


Literatur

  • Coffee Shop Ausgabe Oktober 2007


Weblink