Kaffeerösterei Heribert Schneid

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kaffeerösterei

Heribert Schneid

???.jpg

Gegründet

1955

Marke

???

Unternehmenssitz

München

Slogan

???

Status

aktiv


Geschichte

1955 übernahm Heribert Schneid mit seinen Eltern Emma Schneid und Josef Schneid die Kaffeerösterei eines Lebensmittelgroßhändlers mit einem kleinen Kundenstamm. Er arbeitete noch einige Zeit in seinen Geschäftsräumen und eignete sich dort Kenntnisse im Kaffeerösten und in der Warenkunde an.

In den folgenden Jahren legte er sein Hauptaugenmerk auf Qualitätsverbesserung.

1960 zogen MAN in EIN neues Haus in der Lerchenau, wo auch Räume für die Rösterei vorgesehen waren.

Da sich das Geschäft gut entwickelte schaffte man 1970 eine größere Röstmaschine an.

Nach einigen Jahren trat zu erst die ältere Tochter Vera und dann auch die jüngere Tochter Petra ins Geschäft ein.

Als Familienbetrieb ist es gelungen, durch geringe Fixkosten und große Eigeninitiative das Kaffeeröstersterben der 70er Jahre zu überstehen.

Etwa 1986 teilte uns das Gewerbeaufsichtsamt mit, dass wir nach der neuen T A Luft, unseren Betrieb so nicht mehr weiterführen dürfen. Der Einbau einer katalytischen Nachverbrennungs-Anlage war aus Platzgründen nicht möglich.

Da inzwischen auch mein Schwiegersohn ins Geschäft eintrat, blieb nur der Schritt nach vorne.

1988 kauften wir die in Konkurs gegangene Armin Schlüter & Co. Kaffeegroßrösterei aus Bremen.

Dann mussten Geschäftsräume in München gefunden werden. Trotz des Einverständnisses alle nötigen Auflagen zu erfüllen, erhielten wir nur unter schwierigsten Bedingungen und nach langer Verzögerung eine Betriebserlaubnis für unsere neu angemieteten Räume in Feldmoching.

Als dann die Maschinen generalüberholt und installiert waren eröffneten wir 1989 unsere jetzige Rösterei.

1992 übernahmen Vera Schneider und Manfred Schneider die Kaffeerösterei H. Schneid oHG. Nachdem unser Einzelhandel immer mehr Anklang fand bauten wir in unsere Produktionsräume einen kleinen Landen.


Wissenswertes

Weblinks