Peugeot Frères

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bis heute stellt Peugeot manuelle Kaffeemühlen her. Die Funktionsweise des Kegel-Mahlwerkes aus patentiertem Stahl ist noch wie damals, allerdings wurde es im Lauf der Jahre immer weiter verfeinert. Es ist scharf, präzise und langlebig und sorgt beim Zermahlen des Kaffees für einen schonenden Aufbruch der gerösteten Bohnen. Sie erwärmen sich beim Mahlen nicht, die Geschmacksstoffe werden behutsam erschlossen und können ihr Aroma voll entfalten.

Peugeot Frères

???.jpg

Gegründet

1810

Unternehmenssitz

Status

Aktives Unternehmen


Geschichte

Am 19. Juni 1810 bauen die Brüder Jean-Pierre Peugeot und Jean-Frédéric Peugeot die von ihren Vorfahren geerbte Mühle in Sous-Cratet (Doubs) in eine Stahlgießerei um. Unter dem Namen Peugeot Frères et Compagnie stellen Sie Sägeblätter, Werkzeuge und feine Stahlbänder her.

1824 Zu dieser Zeit werden täglich 100 bis 150 kg Stahl von 70 Arbeitern verarbeitet. Die Peugeot-Produktpalette wird breiter: Sägen, Federn und auch Korsetthaken. Die Produkte werden bis in die Türkei exportiert.

1840Die erste Kaffeemühle wird hergestellt. Das aus Holz und Blech gefertigte Modell R wird in zehn verschiedenen Größen angeboten. Bis 1870 hat es keinen besonderen Namen.

1850 Das Symbol des Löwen wird zum Markensymbol und erscheint auf den Sägeblättern. Es symbolisiert die Qualität, die Peugeot bietet: die Kraft der Zähne, die Flexibilität der Blätter, den schnellen Schnitt.

1858Der Peugeot-Löwe (?Löwe auf Pfeil?) wird als Markenzeichen eingetragen.

1889 In diesem Jahr wurden 50.000 Scheren, 530.000 Sägen, 600 Tonnen Walzstahl, 540.000 Uhrfedern, 600.000 Hobelmesser, 24.000 kg Federn und Haken für Korsetts und 450.000 Kaffeemühlen hergestellt.

1920 brachte Peugeot die erste Wandkaffeemühle auf den Markt. Ihr folgten 200 verschiedene Modelle.

1936 Die Kaffeemühle RIC. Ihre originelle Form, die verchromten Metallteile machen sie zu einer für diese Zeit ?modernen Luxusmühle?

1952 Praktisch, leichter und platzsparend. Elektrische Mühlen erleichtern das Mahlen: LION, WEEK-END, RUBIS, RIC?. Insgesamt 17 Modelle kommen auf den Markt.

1956 Das Modell AUBERGE entsteht: Heute ist es ein Klassiker.

1958 Das Modell PEUGINOX besteht, wie ihr Name verrät, ganz aus rostfreiem Stahl.

1968 Das Modell TAHITI: Dieses Modell aus Holz ist mit seiner schlichten und modernen Form auch heute noch Teil der PEUGEOT-Kollektion.

1987 Das Modell PARIS ist eines der Modelle der Kollektion, die für die Tradition von PEUGEOT-Mühlen steht: Diese Kollektion bietet bis heute eine große Auswahl an Farben und Größen, die von 10 bis 110 Zentimetern reichen.

1996 Eine Million Mühlen sind verkauft.

2007 PSP Deutschland wird gegründet. Übernahme von TOM Company und Integration der Produktrange von Weinaccessoires in das Peugeot-Sortiment.

2008 Am 1. Juli 2008 übernimmt PSP Deutschland, neben den bereits eingeführten Weinaccessoires, auch den Vertrieb der Mühlen und Weinaccessoires auf dem deutschen Markt.

2010Peugeot feiert 200-jähriges Jubiläum


Modelle


Weblinks