Thams & Garfs

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hamburger Kaffee-Lager

Thams & Garfs

Thams 1.jpg

Gegründet

1908

Marken

Thaga Kaffee,

Thams & Garfs Kaffee,

Hamburger Kaffee

Unternehmenssitz

Schwerin ( Einkauf ),

Hamburg (Importwaren/Rösterei)

Slogan

Kenner trinken

Thams & Garfs Kaffee

Status

Ehemaliges Unternehmen


Geschichte

Heinrich Thams und Friedrich Garfs gründeten 1908 den Thams & Garfs - Konzern. ( Zunächst firmierten Sie gemeinsam, trennten sich intern wieder. )

Heinrich Thams eröffnete in den Folgejahren Niederlassungen vornehmlich im Franchise-Betrieb in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und in Ostdeutschland, bis auf Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, wo Friedrich Garfs eigene Filialen ( u.a. in Schwerin, Plau am See, Grabow (Elde), Bützow, Saßnitz, Bergen auf Rügen, Neubrandenburg, Stendal, Zeitz, Gardelegen und Ballenstedt ) eröffnete.

Der Unterschied war, dass es sich bei den Niederlassungen von Heinrich Thams überwiegend um eigenständige Geschäfte handelte, bei denjeinigen von Friedrich Garfs um unselbstständige Filialen. Firmiert wurde die Firma aber insgesamt unter Thams & Garfs.

Sowohl die Niederlassungen als auch die Filialen bezogen von der Fa. Heinrich Thams in Hamburg den Kaffee ( "Thaga-Kaffee" ), Tee und Magarine. Zudem wurde das Thaga-Sortiment auf weitere Lebensmittel ausgeweitet.

Als 1914 der Krieg ausbrach, war die Zahl der T. & G.-Geschäfte schon auf fast 300 gestiegen. [1]

Am 24. März 1924 erfolgte die 1. Tagung der T. & G.-Inhaber im Hotel Atlantic Hamburg. T. & G. unterhält zu diesem Zeitpunkt bereits 577 Geschäfte. [1]

Tagung der T. & G.-Inhaber.jpg

In den 30iger Jahren bestanden etwa im gesamten deutschen Reich 1.200 Thams & Garfs Geschäfte.

1933 25jähriges Geschäftsjubiläum

Kopie: Christel Wittenburg, Eichenweg 18, 18273 Güstrow
Kopie: Christel Wittenburg, Eichenweg 18, 18273 Güstrow

1936 stirbt der Firmenmitbegründer Heinrich Thams. Sein Sohn, (Hans-Heinrich Thams), wird zunächst mit Friedrich Garfs Mitinhaber der Firma.

1945 Nach dem Tode von Friedrich Garfs wird Frieda Garfs Mitinhaberin der Firma Thams & Garfs.

Nach dem 2. Weltkrieg wurden die Geschäfte in dem Gebiet der alten Bunderepublik auf etwa 750 wieder ausgebaut. Hans-Heinrich Thams war Alleininhaber der Firma in diesem Gebiet.

Soweit bekannt, wird der Firmenanteil von Friedrich Garfs in der ehemaligen DDR enteignet.

Im Mai 1948 Beschlagnahme des Hauptgeschäftes und Verwaltungsgebäudes in Schwerin (Karl-Liebknecht Straße 1-3) durch die sowj. Besatzungsmacht.

1950 Beschlagnahme des Geschäftes in Schwerin (Amtsstraße 2)

1952 Zwangsübergabe des Geschäftes in Gardelegen

1953 flüchtet Frieda Garfs in die westl. Bes.-Zone, nach Uelzen (Niedersachsen).

...

1970 verkaufte Hans-Heinrich Thams seine Firma - ohne die Kaffeemarke - an Bolle/Safeway.

1985 war Schluss!


Wissenswertes

Der "Thaga-Kaffee" wird noch vereinzelt in Norddeutschland verkauft, so u. a. bei Boy Delikatessen in Ahrensburg.

Bitte lesen Sie weiter und beteiligen Sie sich an: Diskussion:Thams & Garfs

Thams 2.jpg
Thams 3.jpg
Thams 4.jpg
Thams 5.jpg
Thams 7.jpg
Thams 8.jpg
Thams 9.jpg


Einzelnachweis

[1] Tagungsprotokoll der T. & G.-Inhaber vom 24. März 1924


Weblink

http://www.apotheke-sommer.de/BurgerMuseum/der_kaufmann.htm (Thams & Garf - Laden)