Theodor Wille

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Theodor Wille (* 27. September 1818 in Kiel; ? 9. Januar 1892Hamburg). Er wurde auf dem Südfriedhof seiner Heimatsadt Kiel in einem Ehrengrab beigesetzt. [1]

Portrait von Theodor Wille, Foto von twipv.com
Portrait von Theodor Wille, Foto von twipv.com
Schriftzug von Theodor Wille
Schriftzug von Theodor Wille

Aus Kiel 1838 reiste er als Angestellter der väterlichen Exporthandlung nach Brasilien. Er verlegte sich auf das Kaffe-Export-Geschäft und gründete am 1. März 1844 dort seine eigene Exportfirma. Er nannte sie Theodor Wille & Co. Die Firma war bald das größte Exporthaus in Santos. Etwa 1855 wurden Filialhäuser in Sao Paulo und Rio de Janeiro eingerichtet.

Im Jahre 1847 kehrte er nach Deutschland zurück und betreute von Hamburg, Kiel und Glückstadt die Interessen seines Santos-Hauses. Er ist nie wieder nach Brasilien gereist.

Bei der Gründung der Hamburger Commerz- und Diskontobank übernahm er mit Carl Woermann eine führende Rolle im Gründungskomitee. Carl Woermann führte die Bank als Vorsitzender des Verwaltungsrates von 1870 bis 1880, Wille folgte ihm auf diesem Posten 1880 bis 1892.


Ehrungen

Seine Heimatstadt Kiel nannte die Willestraße nach ihm.


Literatur

  • Siegfried Zimmermann: Theodor Wille, 1844 - 1969, Hamburg 1969
  • Herbert Wendt: Kurs Südamerika, Bielefeld 1958
  • Carsten Burhop: Die Kreditbanken in der Gründerzeit, Verlag Steiner (Franz), 2004, insbesondere Seite 95