WMF

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

WMF

Württembergische Metallwarenfabrik AG

???.jpg

Gegründet

1835

Marke

WMF

Unternehmenssitz

Geislingen/Steige

Slogan

???

Status

aktiv


Geschichte

...


Wissenswertes

1880 der erste Kaffeekocher, bei dem das heiße Wasser durch einen Zylinder steigt und oben auf den gemahlenen Kaffee trifft.

1927 die erste Großkaffeemaschine arbeitete mit Dampfdruck und erstmals waren die Teile, die direkt mit Kaffee in Berührung kamen, aus Cromargan. Die Stärke der Maschine war ihre Schnelligkeit und ihr Bedienkomfort. Es wurden dabei bereits zwei Brühverfahren verwendet: das drucklose Überbrühverfahren und das mit Druck arbeitende ?Expres?-Verfahren, welches deutlich schneller war.

1954 gelang mit der Frischwasser-Wandkaffeemaschine WMF 1000 der große Durchbruch. Diese Maschine war einfach zu bedienen, zuverlässig und robust.

1955 brachte WMF den Espresso von Italien nach Deutschland. Die erste WMF Espressomaschine kam auf den Markt. Ein Meilenstein, der auch im Ausland für große Aufmerksamkeit sorgte. Der Espresso entwickelte sich zum Modegetränk, und schnell wurde die Espressomaschine für die trendorientierte Spitzengastronomie unersätzlich.

1958 überzeugte der Filtromat vor allem durch das neue Kesselsystem, das Brühwasser und Dampf trennte.

1969 begeisterte der Programat die ganze Welt. Er war der erste elektronisch gesteuerte Mengen-Brühvollautomat. Sämtliche Vorgänge in der Maschine, vom Portionieren des gemahlenen Kaffees bis zum Füllen der Tassen, liefen vollautomatisch ab. Eine andere Neuheit war das Kellnerschloß, welches eine nahezu lückenlose Kontrolle der ausgeschenkten Getränke und eine Zuordnung zum entsprechenden Kellner ermöglichte. Erfolgreiche Weiterentwicklungen waren die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten verschiedener Anbaugeräte und das Duo-Frischesystem.

1986 folgte eine weitere Weltneuheit. Der Einzel-tassenvollautomat Etamat konnte nicht nur Kaffee brühen, sondern auch verschiedene Kaffeespezialitäten, wie Café Crème und Espresso. Jede Tasse wurde auf Knopfdruck frisch gemahlen, gebrüht und ausgegeben.

1995 kam mit der Bistro ein Vollautomat auf den Markt, der alle Kaffee- und Kaffee-Milchspezialitäten frisch zubereitet ? und seit 1998 als erste Maschine auch Latte Macchiato auf Knopfdruck. Diese bahnbrechende Innovation wurde im Ausland ein großer Erfolg.

2001 eroberte eine WMF-Kaffeemaschine erneut die internationale Gastronomie. Mit der combiNation wurde eine Kaffeemaschine zum ersten Mal modular aufgebaut, so dass der Kunde seine Maschine komplett nach seinen Wünschen zusammenstellen und jederzeit erweitern konnte.

2006 mit der WMF1000 bringt die WMF 125 Jahre Kaffeekompetenz in den Privathaushalt. Der erste professionelle Kaffeespezialitäten Vollautomat für zuhause.

2007 die WMF1000pro ist mit weiteren Innovationen ausgestattet, die nur ein Ziel verfolgen: Die Kaffeequalität noch einmal entscheidend zu steigern.

2008 die WMF800 kommt auf den Markt.


Weblinks