Wacker´s Kaffee

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wackers Kaffee-Rösterei

Wackers-Ffm.jpg

Gegründet

1914

Marke

Wacker`s Kaffee

Unternehmenssitz

Frankfurt/Main

Slogan

Stets frisch geröstet,

Wer etwas Gutes liebt

trinkt Wacker`s Kaffee

Status

Aktives Unternehmen


Geschichte

1914 eröffnete Luise Wacker im Eckhaus Kleiner Kornmarkt Ecke Bleidenstraße in Frankfurt am Main ein Feinkostgeschäft mit eigener Rösterei.

1919 das denkmalgeschützte Haus "Kleiner Kornmarkt 15" kann durch die Familie Wacker-Slutzky von dem Buchbindermeister Bott erworben werden.

1944 wurde das Haus am Kornmarkt zerbombt. Luise Wacker zog nach Bad Soden am Taunus und machte dort eine Rösterei und ein Feinkostgeschäft auf.

1955 kehrte Luise Wacker nach Frankfurt am Main zurück und eröffnete das neue Ladengeschäft am Kornmarkt 9.

1976 nach dem Tod von Luise Wacker übernahm Tochter Margarete Zülch (2. Generation) die Leitung.

1992 Umzug der Rösterei von Bad Soden nach Fechenheim (ins Fechenheimer Industriegebiet).

1995 öffnete das Wacker`s Café im Mittelweg 47.

1999 kam ein zweites Café hinzu, am "Uhrtürmchen", mitten in Bornheim.


Wissenswertes

  • 800 bis 1.000 kg Kaffee röstet Wacker?s nach eigenen Angaben täglich in der Rösterei am Riederwald. [1]


Quellen

[1] Tim Kanning: Beste Bohne aus Frankfurter Röstung, aus FAZ.NET, 24. April 2011

[2] Annette Wollenhaupt, pia

[3] Website von Wackers Kaffee Geschäft