Fa. Ferdinand Eichhorn: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Hier könnte Ihr Beitrag stehen! {| border="1px" cellpadding="5" cellspacing="0" align="right" ! colspan="2&quot…“)
 
 
Zeile 1: Zeile 1:
Hier könnte Ihr Beitrag stehen!
 
  
{| border="1px" cellpadding="5" cellspacing="0" align="right"
 
  
! colspan="2" |
+
{| border=1px cellpadding=5 cellspacing=0 align=right
 +
 
 +
! colspan=2 |
  
 
Fa. Ferdinand Eichhorn
 
Fa. Ferdinand Eichhorn
  
[[Bild:???.jpg|150px]]
+
[[Bild:Eichhorn.jpg|150px]]
  
 
|-
 
|-
Zeile 17: Zeile 17:
 
||
 
||
  
[[1880|1880]]
+
[[1880]]
  
 
|-
 
|-
Zeile 27: Zeile 27:
 
||
 
||
  
???
+
 
  
 
|-
 
|-
Zeile 47: Zeile 47:
 
||
 
||
  
???
+
 
  
 
|-
 
|-
Zeile 57: Zeile 57:
 
||
 
||
  
inaktiv
+
Ehemaliges Unternehmen
  
 
|}
 
|}
Zeile 65: Zeile 65:
 
= Geschichte =
 
= Geschichte =
  
In [[Braunschweig|Braunschweig]] hatte am 10. Januar [[1880|1880]] der 27-jährige [[Ferdinand_Eichhorn|Ferdinand Eichhorn]] am [[?title=Steinweg&action=edit|Steinweg]] 10 das erste Spezialgeschäft für Kaffee und Tee eröffnet. Er begann sein Geschäft mit 60 Zentnern Kaffee zum Einkaufswert von 6.790 Mark. Eine gründliche Ausbildung hatte er im Geschäft seines Onkels [[Wilhelm_Eichhorn|Wilhelm Eichhorn]] in [[Hannover|Hannover]] erhalten.
+
In [[Braunschweig]] hatte am 10. Januar [[1880]] der 27-jährige [[Ferdinand_Eichhorn|Ferdinand Eichhorn]] am [[Steinweg]] 10 das erste Spezialgeschäft für Kaffee und Tee eröffnet. Er begann sein Geschäft mit 60 Zentnern Kaffee zum Einkaufswert von 6.790 Mark. Eine gründliche Ausbildung hatte er im Geschäft seines Onkels [[Wilhelm_Eichhorn|Wilhelm Eichhorn]] in [[Hannover|Hannover]] erhalten.
  
 
[[1887|1887]] richtete er eine eigene Rösterei ein, die in der ersten Zeit noch durch Handbetrieb bedient wurde.
 
[[1887|1887]] richtete er eine eigene Rösterei ein, die in der ersten Zeit noch durch Handbetrieb bedient wurde.
Zeile 85: Zeile 85:
 
Stadtarchiv - Stadtchronik Braunschweig
 
Stadtarchiv - Stadtchronik Braunschweig
  
[[Kategorie:Kaffeeröster]] [[Kategorie:Braunschweig]]
+
[[Kategorie:Kaffeeröster]]
 +
[[Kategorie:Kaffeeröster aus Niedersachsen]]
 +
[[Kategorie:Braunschweig]]
 +
[[Kategorie:Ehemaliges Unternehmen]]

Aktuelle Version vom 18. Februar 2019, 12:33 Uhr


Fa. Ferdinand Eichhorn

Eichhorn.jpg

Gegründet

1880

Marke


Unternehmenssitz

Braunschweig

Slogan


Status

Ehemaliges Unternehmen


Geschichte

In Braunschweig hatte am 10. Januar 1880 der 27-jährige Ferdinand Eichhorn am Steinweg 10 das erste Spezialgeschäft für Kaffee und Tee eröffnet. Er begann sein Geschäft mit 60 Zentnern Kaffee zum Einkaufswert von 6.790 Mark. Eine gründliche Ausbildung hatte er im Geschäft seines Onkels Wilhelm Eichhorn in Hannover erhalten.

1887 richtete er eine eigene Rösterei ein, die in der ersten Zeit noch durch Handbetrieb bedient wurde.

Durch positive Entwicklung des Geschäfts konnte Ferdinand Eichhorn1894 Schnellröster (Ferdinand Gothot Maschinenfabrik GmbH) anschaffen, die eine höhere Qualität des Röstkaffees bei kürzerer Röstdauer sicherten.

...


Wissenswertes

Am 18. Februar 1934 starb Ferdinand Eichhorn, Teilhaber der Firma Eichhorn und Heimbs, Kaffeerösterei usw. auf dem Steinweg, im Alter von 80 Jahren.


Quellen

Stadtarchiv - Stadtchronik Braunschweig