Hinz & Küster A.G.

Aus Kaffeetraditionsverein
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Kaffee-, Tee- und Kakaofirma Hinz & Küster aus Berlin-Charlottenburg, war mit ihren zahlreichen Filialen die Kaffeemarke im Großraum Berlin.

Hinz & Küster A.G.

Hinz&küfter.jpg

Gegründet

1876

Marke

Hinz & Küster Kaffee

Unternehmenssitz

Berlin-Charlottenburg,

Berlinerstraße 13/14

Slogan

Guten Kaffee trinken:,

Ein sprichwörtlich

guter Kaffee

Status

Ehemaliges Unternehmen


Geschichte

1876 übernehmen Fritz Hinz und Hermann Küster die Berliner Kaffeegroßhandlung Huck & Gericke und führen diese unter eigenem Namen als Hinz & Küster in unveränderter Form weiter. [1]

1886 Eröffnung der ersten Filiale und Einrichtung einer Kaffeerösterei hinter den Verkaufsräumen in der Friedrichstraße 110. [1]

1897 nach dem Tode von Fritz Hinz führt Hermann Küster die Firma allein weiter. [1]

1899 Inbetriebnahme einer Rösterei in Berlin-Charlottenburg, Berliner Straße 13-14. [1]

1916 nach dem Tode von Hermann Küster führte Paul Schopp (langjähriger Mitarbeiter und Prokurist) vorerst die Firma weiter. Da die Küsterschen Erben das Geschäft nicht weiterführen wollten, wurde schließlich die Firma an Peter Runge (Mitinhaber eines Hamburger Kaffee-Importhauses) verkauft. [1]

192650 jähriges Jubiläum

Am 22. November 1943 Zerstörung des Betriebes infolge eines Fliegerangriffes.

Um 1960 Übernahme durch Kaffee Handels-Aktien-GesellschaftBremen.


Wissenswertes

Hinz&kuester 1.jpg

Logo

Kaffeedose hinz&küfter 1.jpg

Abbildung Kaffeedose (Höhe ca. 11 cm)

Hinz&kuester 2.jpg

Logo

Kaffeeblech hinz&küster 1.jpg

Blechschild 24 X 38 cm


Quellnachweis

[1] 51 Jahre Hinz & Küster Kaffee, Berlin-Charlottenburg, den 1. Oktober 1927, Deutsche Nationalbibliothek Leipzig